Navigation
Malteser Hildesheim

Helfer im Einsatzzug (m/w) gesucht

Im Notfall für andere da sein

Für Großschadensfälle halten die Malteser in Hildesheim einen Einsatzzug bereit. Dieser besteht aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mit verschiedenen medizinischen Qualifikationen um im Einsatzfall verschiedene Aufgaben wahrnehmen zu können.

Unsere Einheit wird beispielsweise bei Evakuierungen oder Unfällen alarmiert, wenn eine größere Anzahl von Personen behandelt oder versorgt werden müssen. In jüngster Vergangenheit wurden wir auch zur Betreuung von Flüchtlingen oder Einrichtung von Notunterkünften eingesetzt.

Für den Einsatzzug suchen wir daher ständig interessierte Menschen, die sich im Fall der Fälle für ihre Mitmenschen einsetzen wollen.

Was ist der Einsatzzug?

Die Einsatzeinheit besteht aus ehrenamtlichen Helfern und dient der Unterstützung des regulären Rettungsdienstes bei Schadensereignissen mit einer Vielzahl von Verletzten, z.B. Großbrand, oder bei Katastrophen, z.B. Hochwasser. Die Einheit setzt sich aus verschiedenen Gruppen zusammen. Die einzelnen Gruppen haben spezifische Aufgaben von Führung über Behandlung von Verletzten bis hin zu Versorgung mit Essen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Aufgrund der Einsatzbedingungen muss man volljährig sein. Um in die Einheit hineinzuwachsen, kann man aber bereits ab dem 16. Lebensjahr an den Fortbildungen und Übungen teilnehmen. Ansonsten bestehen für die einzelnen Gruppen unterschiedliche Voraussetzungen, die man nach und nach erlernen kann.

Wie viel Zeit muss ich mitbringen?

Man sollte mindestens Zeit haben an 2 Fortbildungen im Jahr teilzunehmen. Diese werden immer an einem Samstag verteilt auf beide Halbjahre stattfinden. Daneben findet voraussichtlich einmal im Jahr eine Übung statt, ebenfalls am Wochenende. Es bietet sich an, zusätzlich an den Mittwochabendfortbildungen und an den Einsätzen der jeweiligen Fachbereiche teilzunehmen.

Wie oft wird der Einsatzzug eingesetzt? Was ist mit meiner Arbeit?

Die Anzahl der Einsätze lässt sich nicht voraus sagen, sie kann variieren.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es durchschnittlich zu einem Einsatz alle 2 Jahre kommt. Für die Einsätze besteht grundsätzlich die Möglichkeit sich vom Arbeitgeber freistellen zu lassen. Bei Katastrophenfällen besteht sogar die Pflicht zur Freistellung. Der Arbeitgeber muss schriftlich informiert werden durch ein Schreiben der Fachbereichsleitung. Man sollte hierbei aber auf das Arbeitsklima achten.

Wie verläuft die Alarmierung?

Die Alarmierung läuft über Funkmeldeempfänger oder Anruf bzw. Alarm-SMS.

Der Funkmeldeempfänger muss dazu möglichst rund um die Uhr in Hörreichweite mitgeführt werden bzw. die Erreichbarkeit muss gewährleistete sein. Nach der Alarmierung muss der Einsatzzug innerhalb von 30 Minuten einsatzbereit sein.


Lernen Sie uns kennen!

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit im Einsatzzug oder in anderen Bereichen des Malteser Hilfsdienst haben, schauen Sie doch an unseren Ausbildungs- und Gruppenabenden vorbei.

Mitttwochs, von 19:00 - ca. 21:30 Uhr
Waterloostraße 25
31135 Hildesheim

Bitte melden Sie sich formlos entweder per E-Mail oder telefonisch an. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner

Felix Meinhart
Leiter Einsatzzug (Katastrophenschutz / Schnelleinsatzgruppe)
Tel. (05121) 55015
Fax (05121) 55016
notfallvorsorge(at)malteser-hildesheim(dot)de
E-Mail senden

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Felix Meinhart
Leiter Einsatzzug (Katastrophenschutz / Schnelleinsatzgruppe)
Tel. (05121) 55015
Fax (05121) 55016
notfallvorsorge(at)malteser-hildesheim(dot)de
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE07370601201201209281  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7