Navigation
Malteser Hildesheim

Verkünderin des Evangeliums

Annette Handzik ist neue Ortsseelsorgerin der Malteser in Hildesheim

12.07.2019
BU: Annette Handzik; Bildquelle: Lukas/Malteser

Hildesheim (mhd). Die Malteser in Hildesheim haben eine neue Seelsorgerin: Annette Handzik (47), katholische Gemeindereferentin in Hildesheim, übernimmt die Betreuung der Malteser-Ortsgliederung, nachdem sich Pfarrer Ewald Gnatzy aus Altersgründen zurückgezogen hat.

Ernannt wurde die neue Malteser-Seelsorgerin von Domkapitular Wolfgang Voges, Dechant in Hildesheim und damit Vorgesetzter der Gemeindereferentin, im Einvernehmen mit Malteser-Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager. Mit den Hildesheimer Maltesern unterhält die Gemeindereferentin schon seit längerem freundschaftliche Beziehungen und hat auch schon Weihnachtsfeiern mitgestaltet.

Als Ortsseelsorgerin wird Handzik in Zukunft gelegentlich Andachten mit den Maltesern halten, spirituelle Angebote leiten und ein offenes Ohr für die geistlichen Anliegen des katholischen Hilfsdienstes haben.

Annette Handzik wurde 1972 in Leipzig geboren und ist in Bad Salzungen in Thüringen aufgewachsen. Nach dem Abschluss der polytechnischen Oberschule studierte sie in Weimar für das Lehramt an Grundschulen und absolvierte nach der Grenzöffnung eine Ausbildung zur Gärtnerin in Kassel. Erst als junge Frau fand Annette Handzik zum Glauben und wurde 1992 getauft. In einem zweiten Studium ließ sie sich danach an der Fachschule für kirchlichen Gemeindedienst am Hildesheimer Moritzberg zur Gemeindereferentin ausbilden und hat in diesem Beruf an verschiedenen Orten gearbeitet: Ihr Anerkennungsjahr verbrachte sie in Lüneburg, wechselte als Assistentin nach Seevetal und arbeitete von 2001 bis 2008 und noch einmal von 2011 bis 2013 als Gemeindereferentin in Wolfsburg. Dazwischen, von 2008 bis 2011, wirkte sie als Jugendreferentin der KSJ und Referentin im Jugendpastoralen Zentrum Tabor in Hannover.

Seit 2013 arbeitet Annette Handzik als Gemeindereferentin in der Pfarrgemeinde Mariä Lichtmess in Hildesheim-Drispenstedt und Nordstadt und betreut als Schulseelsorgerin die Marienschule und Augustinusschule. Verheiratet ist sie mit Andreas Handzik, Diakon beim Sozialen Mittagtisch am Guten Hirten. Beide haben einen dreijährigen Sohn.

In ihrer Freizeit ist die gelernte Gärtnerin gerne im Garten, wandert oder treibt Sport. Ihr Lebensmotto „Gott hat für mich einen Plan“, setzt sie bei ihrer Arbeit konkret in die Praxis um nach den Worten von Papst Franziskus: „Verkünde das Evangelium, wenn es sein muss auch mit Worten.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE07370601201201209281  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7